SG Rotation Borstendorf e.V.
Fußball - Handball - Schach - Turnen/Gymnastik/Tanz - Judo/Kraftsport - Ski/Surfen - Volleyball

Projekte

PROJEKTE DER ZUKUNFT
DAS PROBLEM - SCHIEDSRICHTERUNTERBESTAND
 
Unsere Männer in Schwarz im Dienste der Rotation
Jürgen Warmuth, Siegfried Zehrtner, Lothar Schwoy, Rene Lehmann 

In den letzten Jahren haben sich immer wieder kleinere Probleme herauskristallisiert - eines unserer größten Probleme ist und bleibt nach wie vor, die Bestandserfüllung an Schiedsrichtern.

Für uns ist es daher enorm wichtig einen weiteren Schiedsrichter zu gewinnen. Leider ist die Tendenz der aktuell aktiven Schiedsrichter seit Jahren fallend und erschwerend dazu kommt die Überalterung, und der damit verbundenen Ausscheidung noch aktiver Schiedsrichter. Es geht also um ein relativ großes Problem nicht nur für uns, sondern für alle Vereine.

Das Amt des Schiedsrichters ist meist ungeliebt, da man es auf dem Sportplatz vorwiegend mit 22 Spielern zutun hat, die einen ans Leder wollen. Und dennoch brauchen wir unsere Schiedsrichter, denn ohne Sie, können wir nicht spielen. Vielleicht bietet dieses Ehrenamt aber vor allem ehemaligen Sportlern eine Chance, die verletzungsbedingt nicht mehr selbst aktiv kicken können bzw. Sportbegeisterte denen die sportliche Komponente nicht in die Wiege gelegt wurde die Möglichkeit, sich im Verein zu engagieren oder sich am Spielbetrieb zu beteiligen. 

Charakterstärke, Willen, Fairness, Sportlichkeit, sowie Wissen, Korrektheit & Zuverlässigkeit sind Eigenschaften die den Mann in Schwarz auszeichnen. Falls wir jetzt dein Interesse wecken konnten, dann melde Dich ganz einfach. Kontaktdaten findest Du im Impressum.   

Bau des Wirtschaftsgebäudes (1987)

Restaurierung des Sportlerheims (2013)


Erweiterung der Flutlichtanlage (2013)

Derzeit schaffen sich Mitglieder des Vereins in zahlreichen Arbeitseinsätzen die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz zu verbessern. Zwei neue Masten wurden gesetzt und werden nun noch mit neuen Strahlern versehen.
Der "Rohbau" ist gesetzt.
Ständig unter Strom -  Elektriker Jörg Bräuer aus Borstendorf bei der Installation der Lichtanlage.


Eine Uhr (2016)
Mit tatkräftiger Unterstützung von Jens Walther, Jörg Bräuer, Klaus Richter & Rajnhard Swigon konnte am Morgen des 14.05. die erste "Stadion"-Uhr am Flutlichtmast 1 installiert werden. Nach langen und intensiven Restaurierungsarbeiten wird diese Uhr zukünftig weiter ihre Runden drehen, damals wie auch heute.