SG Rotation Borstendorf e.V.
Fußball - Handball - Schach - Turnen/Gymnastik/Tanz - Judo/Kraftsport - Ski/Surfen - Volleyball

News

Hier erfahrt ihr immer aktuell brandheiße News rund um die SG Rotation Borstendorf!
13.04.2014 - Borstendorf unschlagbar!
SGB am 13.04.2014 um 15:51 (UTC)
 Sechs Punkte bleiben am vorosterlichen Wochenende auf der Floßmühler Höh!
Die zweite Mannschaft fährt den langersehnten Dreier gegen Thum III ein ( 2 : 1 )
Borstendorf I erkämpft gegen Pockau wichtige Punkte und beendet die Begegnung mit 3 : 2 !
Spielbericht folgt...
 

Rotation kann auswärts punkten!
SGB am 06.04.2014 um 15:15 (UTC)
 Das Auswärtsspiel gegen Ehrenfriedersdorf konnte man mit 2:6 für sich entscheiden und somit wichtige Zähler einfahren.
Die Reserve unterliegt in Lippersdorf mit 4:0.
Spielbericht folgt!
 

Heimspieltag 30.03.2014
SGB am 01.04.2014 um 08:59 (UTC)
 Die Wölfe sichern sich vor heimischer Kulisse einen Punkt gegen die Reserve von Zöblitz/Pobershau, Spielstand 3:3. Bericht folgt umgehend!
 

Hallenturnier der SGB am 15.02.2014
SGB am 16.02.2014 um 20:16 (UTC)
 Ein Samstag mit Überraschungen... und Fleisch!

Überraschung numero uno ereignete sich bereits bei der Abfahrt zum eigens veranstalteten Turnier. Nach intensiver Schlachtfestzelebrierung am Freitag Abend fanden sich Sage und Schreibe acht Sportler ohne gläserne Augen am Treffpunkt ein.
Überraschung zwei wartete prompt in der Umkleidekabine der Bergstadthalle. Kein geringerer als Rotationer- Legende Osvaldo Gomes de Sousa sponsorte den Kickern einen Trikotsatz für bevorstehende Hallenturniere, nochmals vielen Dank dazu. Doch nun zum Turnier.
Größtenteils Spieler der ersten Mannschaft waren es, welche sich auf großflächigem Hallenboden gegen die Teams aus Marbach, Hetzdorf, Linda, Venusberg, Lengefeld und Niedersaida durchzusetzen versuchten. Dies scheiterte jedoch bereits in der ersten Begegnung. Dem späteren Turniersieger Hetzdorf unterlag man mit 2 : 1. Die zwei folgenden Partien gegen die Sportfreunde aus Linda und Marbach konnte die Rotation für sich entscheiden. Die Mittelfeldhaudegen Patrick Lehnert und Daniel Gomes glänzten hier besonders. Ihre mustergültigen Spielkombinationen kann man ohne schlechtes Gewissen als Augenweide betiteln. Mit fünf erzielten Treffern, und grob geschätzten zwanzig ungenutzten Großchancen, konnte sich unser Gagi anschließend auch zum dritten mal in Folge über den Pokal des besten Schützen freuen. Aus den Aufeinandertreffen gegen Niedersaida, Lengefeld und Venusberg brachte man durchwachsene vier Punkte aufs Papier. Nach Niederlage gegen die Fußballer von der Talsperre konnten die Wölfe jedoch einen Dreier gegen Lengefeld einfahren, womit das Remis gegen Venusberg für einen akzeptablen dritten Platz reichte. Im Anschluss des fairen Turniers verbrachten die Borstendorfer einen sehr gemütlichen Abend beim alljährlichen Schlachtfest. Bei Allerlei frischen Metzgersprodukten und „ Bier-Ei-Stiefelchen “ ließen es sich Spieler und Fans ordentlich gut gehen. Eine tiefgründigere Abendbeschreibung entfällt ersatzlos.
 

Hallenturniere Augustusburg / Leubsdorf
SGB am 09.02.2014 um 20:04 (UTC)
 07. / 08. 02. 2014

Freud, Leid und Verletzungspech!

Freitag Abend, 18.00 Uhr, Turnhalle Augustusburg. Acht Spieler der zweiten Borstendorfer Mannschaft gingen, zum Teil vom Gegner belächelt, auf Punktejagd. Auf glatteisartigem Parkettboden aus der guten alten, alles besser gewesenen Zeit, konnten die Grobtechniker im ersten Spiel bereits einen Dreier notieren. Der durch Eigentor verursachte Rückstand konnte auf gewohnt kämpferische Art und Weise wett gemacht werden. Wichtigster Mann der rotierenden Sportgruppe war Keeper Adrian Neubert, welcher seine Handballtorerfahrung glänzend nutzte und nach Turnierende mit einer Flasche Kümmerling zum besten Torwart des Turniers gekrönt wurde. Glückwunsch dazu, Bild der Trophäe in der Vitrine ist nicht nötig. Patrick Hartmann und Philipp Beyer, zwei Neuzugänge aus der grobstolligen Geländesportabteilung, unterstrichen ihre anfangende Fußballerkarriere sofort mit Torerfolgen. Aus den folgenden drei Begegnungen des teilweise hart umkämpften Bandenkicks konnten die „Weißhäuplschn“ noch drei Punkte einfahren, welche schlussendlich zum zweiten Platz und einem lustigem Abend im Sportlerheim ausreichten.

Am darauffolgenden Samstag luden die Fußballer aus Börnichen zum Turnier nach Leubsdorf. Mit umfangreichen Kader angereist, entschied man die erste Begegnung gegen Börnichen II für sich. Doch leider sollte es im Verlauf bei dieser mageren Drei-Punkte-Ausbeute in der Gruppenphase bleiben. Im Spiel um Platz 5 setzte man sich nach hitziger Partie mit 2:1 glücklich gegen den Klassenkonkurrenten aus Wolkenstein durch. Bester Schütze der Wölfe war Treffer-Nimmersatt Daniel Gomes mit drei Toren. Wie bereits am Vortag in Augustusburg duellierte man sich ohne Seitenbegrenzung, womit die Verletzungsgefahr enorm stieg. Logisch, dass der Fußballgott da kein Erbarmen mit den Rotationern hatte. Gleich zwei Stammspieler der ersten Mannschaft verletzten sich schwer und mussten einige Stunden später im Krankenhaus behandelt werden. Bei Stürmer Mario John diagnostizierte man einen schmerzhaften Mittelfußbruch, und Christian Ender, wichtiger Akteur im Mittelfeld, brach sich die Fußzehe. Beiden Spielern alles Gute und schnellstmögliche Genesung. Am kommenden Wochenende richtet die SG Rotation Borstendorf ihr eigenes Hallenturnier in der Bergstadthalle in Brand- Erbisdorf aus. Ab 14.00 Uhr wird die lederne Kugel mit Füßen getreten, für Speis und Trank sei gesorgt.

Spieler des Turniers in Augustusburg: Adrian Neubert, Kevin Rudolph, Oliver Ullmann, Nick Emmrich, Philipp Beyer, Patrick Hartmann, Richard Höppe, Tobias Knorn

Spieler des Turniers in Leubsdorf: Sven Sachteleben, Robin Swigon, Christian Ender, Mario John, Daniel Gomes, Erik Freyer, Nico Reinhold, Robert Göttlich, Tobias Knorn
 

Hallenturnier bei IKA Chemnitz - Die Nerven verhindern Pokalgewinn!
SGB am 02.02.2014 um 19:10 (UTC)
 Mit bestbesetztem Indoor- Kader des Schachdorfes ging man am Samstag Nachmittag „Projekt Chemnitz“ an. Eine große Sporthalle forderte immense Laufbereitschaft. Gott seiŽs gedankt hatte Betreuer Robin Swigon dauerhaft vier fitte Wechselspieler auf der Bank. Gegen die gänzlich unbekannten Kontrahenten aus der Region des bunt bemalten Schornsteins konnte Borstendorf von Beginn an punkten und somit 4 von 5 Spiele für sich entscheiden. Stürmische Wirbelwinde im Angriff namens Daniel Sousa, Erik Freyer, Mario John und Daniel Kraus setzten beispielhaft ihre Torjägerqualitäten unter Beweis. Defensiv gewohnt rigoros fungierten Patrick Lehnert, Christian Ender, Tobias Knorn und der extra vom anderen Ende der Republik angereiste Pergament-Spezialist und Fußball-Ass Sebastian Ender.
Im letzten Spiel des Tages ging es buchstäblich um die Wurst, beziehungsweise um die versilberte Trophäe mit der ruhmreichen Inschrift „Turniersieger“.
Nur ein einziges Pünktchen sollte zum Titelgewinn reichen, doch wiederholt hielten die Nerven dem nichtigen Druck nicht stand. Zeitweise in Unterzahl nach unsachgemäßer Argumentation gegen Spielleiter und IKAner zog man sich eine herbe 4 : 0 Niederlage gegen den gastgebenden Verein zu. Dennoch kann man mit dem Resultat und der spielerisch gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Am kommenden Wochenende gastieren die Rotationer am Freitag Abend in Augutusburg und Samstag Abend in Leubsdorf.
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 ... 31Weiter ->